Was sind Binäre Optionen?

Geschrieben von R. S. am in Wissen

Was sind binäre Optionen?

Was sind binäre Optionen

Der Handel mit Binären Optionen birgt ein durch verschiedene Features und die garantierte Rückerstattung eingegrenztes Verlustrisiko bei einer gleichzeitig doch sehr beträchtlichen Rendite- oder Gewinnchance. Die Gewinnchance ist bei dem Handelsinstrument bereits im Vorfeld festgelegt und wird zum einen durch den gewählten Broker und zum anderen den Basiswert bestimmt. Bei einigen Onlinebrokern ist der angelegte Kontotyp ein weiterer Indikator für die Festlegung der Gewinnausschüttung und unter Umständen der Rückerstattung bei einem nicht erfolgreichen Trade.

Binäre Optionen – Handelsinstrument mit hohem Potenzial

Der Kontotyp wiederum wird hier aufgrund der Höhe der ersten Einzahlung festgelegt und ist im Nachhinein in der Regel nicht mehr oder nur gegen eine zu entrichtende Gebühr veränderbar. Überwiegend aber hängt die Höhe der Gewinnausschüttung von den bereits genannten Faktoren und insbesondere von der Art der gehandelten Binären Option ab. Die Rendite bei den klassischen Optionen liegt etwas niedriger als die der schwer einschätzbaren Touch Optionen und der exotischen Range oder Boundary Optionen. Einige Broker bieten hier wiederum für jede der genannten Varianten eine zusätzliche Risikovariante mit einer Gewinnausschüttung von 360 % und mehr an.

Bis zum Jahr 2008 waren die renditestarken und mit einem einfachen Handelsprinzip verknüpften Binären Optionen für private Anleger und Investoren nicht zugänglich. Im Gegensatz zu den bekannten Optionen und Optionsscheinen war der digitale Handel ohne Auslieferung von effektiven Stücken nur für institutionelle Anleger und entsprechende Institute möglich. Zum Ende des Jahres 2008 wurde der lukrative Handel für private Anleger freigegeben. Seitdem können die verschiedenen Varianten der Optionen auf eine große Anzahl von verfügbaren Basiswerten über Onlinebroker gehandelt werden.

Die Grundvoraussetzung zur Handelsteilnahme und Ausübung ist immer die Eröffnung eines in der Regel kostenlos geführten Trading- oder Handelskontos. Dieses wiederum wird von zahlreichen Brokern angeboten, die seit der Freigabe der Binären Optionen für private Trader diesen Markt für sich entdeckt haben. Über ausgereifte und benutzerfreundliche Handelsplattformen können Trader sowohl vom heimischen PC aus als auch über diverse mobile Endgeräte am Optionshandel teilnehmen.

Binäre Optionen – Einsteigerfreundliches Handelsinstrument

Der gesamte Handel mit den digitalen Optionen findet ausschließlich online statt und kann im weitesten Sinne als fiktiver Handel bezeichnet werden. Es findet keine Auslieferung von Stücke, direkte Übergabe des gehandelten Wertes oder Inanspruchnahme eines Depots zur Einlagerung mehr statt. Alle in Verbindung mit der Handelsausübung nötigen Schritte werden über das einmalig angelegte Tradingkonto und die so zur Verfügung stehende Handelsplattform durchgeführt. Das einfache Prinzip hinter den Binären Optionen macht dieses Finanzinstrument auch für Einsteiger zu einer interessanten Möglichkeit. Einsteiger werden von den anbietenden Brokern besonders unterstützt und können durch die angebotenen Materialen, die umfangreichen Tutorials und FAQs und vor allem die kostenlosen Übungskonten mit einem beträchtlichen Startkapital ohne eigenes Risiko die ersten Erfahrungen im Optionshandel sammeln.

Das gesamte Handelsprinzip der beliebten Instrumente basiert auf der Einschätzung des Kursverlaufs des gewählten Basiswertes. Unabhängig davon ob mit klassischen Optionen oder mit exotischen Varianten der Optionen gehandelt wird, spekuliert der Trader immer auf den steigenden oder den fallenden Kurs. Bei den Sonderformen der Binären Optionen muss dann neben dem richtigen Kursverlauf noch eine zweite Bedingung erfüllt sein, um den Trade als erfolgreich verbuchen zu können und die vorab festgelegte Gewinnausschüttung zu realisieren.

Binäre Optionen – Die Spekulation auf den steigenden oder fallenden Kurs

Da der gesamte Handelsverlauf rein digital und online stattfindet, entfällt die Auslieferung von effektiven Stücken vollständig. Darin sind die sehr breitgefächerte Streuung und vor allem die sehr große Anzahl von zur Verfügung stehenden Basiswerten oder auch Assets erklärbar. Grundlegend werden die handelbaren und für die Option zugrundeliegenden Werte vom gewählten Broker immer in vier Kategorien eingeteilt. Jede der Kategorien Aktien, Indizes, Währungspaare und Rohstoffe ist dann mit unterschiedlichsten Werten bestückt. Die Auswahl der verfügbaren Assets und die Schwerpunktkategorie sind hierbei allein vom Broker abhängig und sollten bei der Anlage des Tradingkontos beachtet werden. Abhängig vom den persönlichen Vorstellungen des Traders und dem selbst gewählten Schwerpunkt kann so der passende Broker gewählt werden.

Wenn der für die Binäre Option gewünschte Basiswert festgelegt ist, dann erfolgt die eigentliche Platzierung der Option. Hierbei ist es nun ausschlaggeben, ob der Trader aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der Markteinschätzung auf einen steigenden oder fallenden Kurs setzt. Abhängig vom erwarteten Kursverlauf wird dann eine Verkaufs- oder eine Kaufoption mit dem gewünschten Kapitaleinsatz eröffnet. Beim klassischen und überwiegend ausgeübten Handel der Auf / Ab oder auch High / Low Optionen ist die richtige Einschätzung des Kursverlaufes bis zum Ausübungszeitpunkt das einzige Kriterium. Wird von einem fallenden Kurs ausgegangen, so eröffnet man eine Put Option. Gegensätzlich wird bei einem erwarteten steigenden Kurs des Basiswertes eine Call Option platziert.

Die Laufzeit der Binären Option gibt nun Aufschluss über den Ausübungszeitpunkt. Der Kurs des gehandelten Basiswertes zum Auslauf der Option ist entscheidend und legt fest, ob der Handel „im Geld“ oder „aus dem Geld“ verlaufen ist. Eine erfolgreich ausgeübte Option wird „im Geld“ geschlossen. Die Spekulation auf den steigenden oder fallenden Kurs ist sehr einfach ausgedrückt das gesamte Prinzip der Binären Optionen. Die exotischen Varianten der Option sind mit weiteren Kriterien wie dem Kursverlauf innerhalb einer definierten Grenze oder aber dem Berühren eines vorgegebenen Kurspunktes verbunden.

Binäre Optionen sind ein noch relatives junges Handelsinstrument, das sich einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreut. Zahlreiche und rein online agierende Broker machen den gewinnträchtigen und vergleichsweise verlustarmen Handel für private Trader seit 2008 zugänglich. Kostenlose Übungskonten und reale Handelskonten ermöglichen mit einem geringen Kapitaleinsatz die Wahrnehmung von Gewinnchancen bis zu 500 %. Die klassischen Binären Optionen sind einsteigerfreundlich und weisen eine Rendite zwischen 75 und 90 % auf. Die Exoten unter den Optionen und die verfügbaren Risikovarianten lassen bei einer garantierten Rückerstattung die Rendite auf 360 bis 500 % steigen.

Sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader bieten die Onlinebroker ein großes Repertoire in Bezug auf die Formen des beliebten Handelsinstrumentes. Die zahlreichen Varianten wiederum können auf eine ansprechende Anzahl verschiedenster Assets oder Basiswerte gehandelt werden. Unabhängig vom gewählten Basiswert und der Handelsvariante besteht das Prinzip der Binären Option immer in der Spekulation auf einen steigenden oder fallenden Kursverlauf.

  • Klassischer Auf / Ab oder High / Low Handel
  • Handel mit Touch / No Touch Optionen
  • Handel mit den exotischen Boundary / Range Optionen
  • Platzierung der Option nach eigenen Wünschen mit dem OptionsBuilder
  • Kurzfristiger Handel mit 60 Sekunden Optionen