Quick Info


  • Rendite: bis zu 91%
  • Mindesteinlage: 250 Euro
  • Anlageminium: 25 Euro
  • Verlustabsicherung: bis zu 15%
  • Bonus: bis zu 50%
  • Online seit: 2010
  • Demokonto: ja
4.5
Handelsplattform von OptionFair

OptionFair Testbericht

Zur deutschen OptionFair Webseite

Optionfair

Geschrieben von R. S. am in Broker

OptionFair

Mit dem Gründungsjahr 2010 kann der Onlinebroker OptionFair weder als alter Hase noch als absoluter Newcomer bezeichnet werden. Der Handel mit den renditestarken Binären Optionen ist für private Anleger und Investoren seit dem Jahr 2008 freigegeben. Der Broker mit Hauptsitz in Zypern hat nach einer rund zweijährigen Entwicklungsphase die erste Version seines Handelsplattform zugänglich gemacht und seitdem beibehalten.

Allgemeine Infos zur Online Broker Plattform OptionFair

Gleichzeitig kann man bei OptionFair von einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und einer stetigen Anpassung des Angebots an die Bedürfnisse der Trader sprechen. Trader können bei dem zypriotischen Broker nicht auf die klassischen Binären Optionen zugreifen, sondern auch auf die renditestarken Touch Optionen. Ergänzt wird die gute Angebotspalette des Brokers mit den als exotisch eingestuften und nur bei wenigen Brokern verfügbaren Boundary oder Range Optionen.

Als einer der sehr wenigen Broker kann OptionFair zudem mit sehr gewinnträchtigen und gleichzeitig risikoreichen Varianten aller angebotenen Optionen aufwarten. Ebenso ansprechend wie die Anzahl der verfügbaren Orderarten ist der vom Broker gewährte Einsteigerbonus. Abhängig von der Höhe der ersten Einzahlung erfolgen die Festlegung des Einsteigerbonus und die Einstufung des Kontotyps.

Trader erhalten bei der Eröffnung des Handelskontos eine einmalige Gutschrift zwischen 10 und 30% des eingesetzten Kapitals. Derzeit bietet der zypriotische Broker drei verschiedene Kontotypen an. Unabhängig vom Kontotyp können Trader auf alle Funktionen der Plattform zugreifen. Unterschiede zwischen den einzelnen Kontopaketen bestehen nur in der Höhe der Gewinnausschüttung bei einem erfolgreichen Trade. Auf die garantierte Rückerstattung bei einem nicht erfolgreichen Trade hat die verbindliche Wahl des Kontotyps keinen Einfluss.

Sowohl für unerfahrene Trader als auch für erfahrene Trader steht ein kostenloses Übungskonto zum Einstieg in den Handel mit Binären Optionen zur Verfügung. Das verfügbare Demokonto ist zeitlich unbegrenzt nutzbar und wird von dem Broker mit einem ansprechenden Startguthaben ausgestattet. Die Nutzung des Kontos bietet sich aufgrund der angebotenen Orderarten und der verfügbaren Risikovarianten nicht nur für Einsteiger an.

Kleinere Einschränkungen müssen Trader in Bezug auf die Anzahl der handelbaren Basiswerte in Kauf nehmen. Die hinter der Plattform stehenden Entwickler und Finanzexperten haben die vier Kategorien mit nur wenigen Werten bestückt und hierbei gleichzeitig großen Wert auf die qualitative Auswahl gelegt. Die überschaubare Anzahl der handelbaren Assets wird aber durch die Anzahl der verfügbaren Handels- und Ordervarianten aufgewogen, so dass Trader hier dennoch auf ihre Kosten kommen.

Die zur Verfügung stehende Handelsplattform zeugt von einer technisch guten Entwicklung und ist gleichzeitig sprachlich gut gelungen. An einigen Punkten gibt es noch Verbesserungspotenzial in der sprachlichen Gestaltung. Der Handel über den zypriotischen Onlinebroker und die Nutzung der Plattform sind durch diese kleinen Mängel aber nicht eingeschränkt.

Kontoanlage/Handelskonto

Bei der Registrierung über das einfache Onlineformular können Trader wahlweise ein reales Handelskonto anlegen oder ein kostenloses Übungskonto eröffnen. Das kostenlose Übungskonto steht ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung und wird von OptionFair mit einem ausreichend hohen Startguthaben ausgestattet.

Bei der Eröffnung des realen Tradingkontos entscheidet die Höhe der ersten Einzahlung verbindlich über den geführten Kontotyp. Gleichzeitig wird in diesem Zug die Kontowährung verbindlich festgelegt. Trader können das Konto ungeachtet ihres Wohnsitzes in Euro, US Dollar, British Sterling oder Japanes Yen eröffnen. Weder der festgelegte Kontotyp noch die einmal gewählte Kontowährung können im Nachhinein noch verändert werden. Alle Transaktionen werden in der einmal gewählten Kontoführung durchgeführt und durch den Broker automatisch umgerechnet.

Um ein Standardkonto zu erhalten müssen Trader eine Ersteinzahlung von 250€ leisten. Mit der ersten Einzahlung von 6.000 bis zu 9.999€ wird ein Goldkonto eröffnet. Wer eine erste Einzahlung von mehr als 10.000€ leistet, erhält ein Platinkonto und sichert sich mit diesem Kontotyp eine maximale Gewinnausschüttung auf alle durchgeführten Trades.

Wie auch die Gewinnausschüttung ist der vom Broker gewährte Einsteigerbonus von der Höhe der ersten Einzahlung auf das Handelskonto abhängig. Der Funktionsumfang ist bei allen drei angebotenen Kontotypen stets gleichbleibend, so dass auch Trader mit einem geringen Ersteinsatz hier keine Abstriche in Bezug auf die Durchführung des Handels machen müssen. Persönliche Ansprechpartner und zugewiesene Account Manager stehen für Inhaber des Standard-, Gold- und Platinkontos während der Börsenhandelszeiten gleichermaßen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

Die Höhe der ersten Einzahlung entscheidet über den Kontotyp und die Höhe des Einsteigerbonus:

  • Standardkonto mit einer fixen Gewinnauszahlung von 85%
  • Goldkonto mit einer fixen Gewinnauszahlung von 87%
  • Platinkonto mit einer fixen Gewinnauszahlung von 89%

Handels- und Orderarten

Mit der Anzahl und vor allem der Vielfalt der verfügbaren Orderarten kann OptionFair im Vergleich mit anderen Brokern ganz klar überzeugen. Wie alle Broker bietet auch der zypriotische Onlinebroker den Handel mit den klassischen Binären Optionen an.

Die High/Low Optionen basieren auf dem sehr einfachen Prinzip der Kursprognose durch den Trader. Um eine High/Low Option erfolgreich zu handeln, muss der Trader den erwarteten Kursverlauf des gewählten Basiswertes richtig einschätzen und aufgrund dieser Prognose eine Kauf- oder Verkaufsposition einnehmen. Wenn sich der Kurs des Basiswertes während der Laufzeit der gehandelten Option in die richtige Richtung entwickelt, verläuft diese im Geld und es erfolgt die Ausschüttung des Gewinns.

Bei den ebenfalls angebotenen Touch/No Touch Optionen muss einen zusätzliche Bedingung für den erfolgreichen Verlauf erfüllt werden. Dann muss sich der Kurs des Basiswertes nicht nur in die richtige Richtung entwickeln. Gleichzeitig muss ein vom Broker festgelegter Kurspunkt berührt werden.

Bei den No Touch Optionen hingegen darf ein vorab feststehender Kurspunkt nicht passiert oder berührt werden. Nur wenn die Prognose stimmt und die zweite Bedingung erfüllt ist, erfolgt die Gewinnausschüttung in Abhängigkeit vom angelegten Kontotyp.

Abgerundet wird das Angebot an Orderarten von OptionFair durch die als exotisch und schwer handelbar eingestuften Boundary Optionen. Diese Form der Binären Optionen wird auch als Range oder Grenzwertoptionen bezeichnet. Um hier einen erfolgreichen Trade verbuchen zu können, muss der Trader wie bei den klassischen Optionen den Kursverlauf des Basiswertes richtig einschätzen. Zusätzlich legt der Broker hier zwei Kurspunkte als Grenzen fest. Der Kurs des Basiswertes muss sich dann zum Verfallszeitpunkt der Binären Option in die richtige Richtung bewegen und sich gleichzeitig innerhalb der vorab definierten Grenzen befinden.

Zwar müssen Trader bei OptionFair auf den OptionsBuilder verzichten, aber dennoch kann der Broker mit einem vergleichsweise deutlich erweiterten Sortiment aufwarten. Der zypriotische Broker stellt für die klassischen High/Low Optionen, die Touch/No Touch Optionen und die Range Optionen eine renditestarke Risikovariante zum Handel bereit.

Bei den Risikovarianten der drei angebotenen Orderarten werden die Erfolgsbedingungen deutlich erschwert und der Handel erfolgt unter verschärften Erfolgsbedingungen.

Bei den Touch Optionen spiegelt sich dies durch die deutlich längere Entfernung zwischen dem Ausgangskurs und dem zu berührenden Kurspunkt wieder.

Bei den Grenzoptionen hingegen werden die Grenzen deutlich enger gesteckt. Um hier einen erfolgreichen Trade zu verbuchen, muss sich der Kurs des Basiswertes steigend oder fallend verhalten und gleichzeitig in sehr engen Grenzen bleiben. Die unter verschärften Bedingungen handelbaren Risikovarianten versprechen eine deutlich höhere Gewinnchance von bis zu 360%.

Da der Broker die Laufzeiten der handelbaren Binären Optionen an die Entwicklung angepasst hat, ist der kurzfristige 60 Sekunden, 2 Minuten, sowie 5 Minuten Handel ebenfalls verfügbar und eine interessante Variante um schnell auf aktuelle Marktveränderungen zu reagieren.

Handelbare Basiswerte

Die Einteilung der handelbaren Basiswerte erfolgt bei OptionFair nach dem bekannten Schema in die vier Kategorien Aktien, Währungspaare, Indizes und Rohstoffe. Im Gegensatz zu anderen Onlinebrokern ist die Anzahl der zur Verfügung stehenden Basiswerte relativ überschaubar. Gleichzeitig zeugt die durchdachte und getroffene Auswahl der Finanzexperten aber von einem guten Hintergrundwissen und einem hohen Maß an Kompetenz. Obwohl die Anzahl der handelbaren Basiswerte als durchaus überschaubar und ausbaufähig zu sehen ist, bietet der zypriotische Broker für unerfahrene und erfahrene Trader gute Möglichkeiten.

Aufgewogen wird die geringe Anzahl an handelbaren Assets ganz klar durch die mehr aus gut ausgeprägte Liste an verfügbaren Orderarten.Trader können bei OptionFair den gewünschten Basiswert der Binären Option aus vier Kategorien wählen:

  • Aktien
  • Rohstoffe
  • Währungspaare / Devisen
  • Indizes

Handelbare Basiswerte

Die Mehrzahl der Anbieter für den Handel mit Binären Optionen macht die Höhe der Gewinnausschüttung vom gewählten Basiswert abhängig. In der Regel sind hier häufig gehandelte und beliebte Assets mit einer entsprechend geringeren Gewinnausschüttung belegt. Exotische Werte und selten gehandelte Güter dagegen weisen eine höhere Gewinnausschüttung auf.

Bei OptionFair bestimmt nicht der gewählte Basiswert die Höhe der Gewinnausschüttung. Die Höhe der Ersteinzahlung bestimmt den verbindlich angelegten Kontotyp. Die Höhe der Gewinnausschüttung wiederum basiert dann auf der Anlage des Standard-, Gold- oder Platinkontos.

Die Rückerstattung des eingesetzten Kapitals bei einer nicht erfolgreichen Binären Option wird durch die Art des angelegten Handelskontos nicht beeinflusst und ist für alle Trader unabhängig vom Basiswert bis zu 15%. Verläuft der Handel nicht im Geld, werden bis zu 15% des eingesetzten Handelsvolumens erstattet und auf dem Handelskonto gutgeschrieben.

Inhaber eines Standardkontos erhalten eine Gewinnausschüttung von 85%. Bereits dieser Wert kann im Vergleich mit anderen Anbietern durchaus überzeugen. Inhaber eines Goldkontos erhalten eine Gewinnausschüttung von 87%. Wer eine erste Einzahlung von mehr als 10.000€ leistet, wird Inhaber eines Platinkontos und erhält dann eine garantierte Gewinnzahlung von stolzen 89% bei einem erfolgreichen Trade.

Beim Handel mit den Risikovarianten der Binären Optionen können Trader bei OptionFair sogar Gewinnspannen von bis zu 360% und mehr erzielen. Die deutlich erhöhte Gewinnzahlung beruht auf dem höheren Risiko bei den Varianten der Binären Optionen.

Die Höhe der Gewinnausschüttung hängt vom angelegten Kontotyp ab. Die Rückerstattung beträgt unabhängig vom Kontotyp bis zu 15%.

  • 85% Gewinnausschüttung für Inhaber des Standardkontos
  • 87% Gewinnausschüttung für Inhaber des Goldkontos
  • 89% Gewinnausschüttung für Inhaber des Platinkontos

Ein- und Auszahlung

Trader können bei OptionFair eine Vielzahl an Methoden zur Einzahlung auf das Tradingkonto und zur Auszahlung des Handelsgewinnes in Anspruch nehmen. Neben den bewährten und von nahezu allen Brokern angebotenen Möglichkeiten kann der zypriotische Broker noch mit einigen selten anzutreffenden Zahlungsmethoden aufwarten.

So können Trader hier die Einzahlung von Bargeld über anerkannte Stellen von Western Union, Liberty Reserve und MoneyGram durchführen. Einzahlungen mit dieser Methode akzeptiert der Broker aufgrund des erhöhten Bearbeitungsaufwandes in Bezug auf die Einhaltung der Richtlinien des Geldwäschegesetzes erst ab einer Höhe von 1.500€.

Die Einzahlung per Banküberweisung kann bereits ab einem Betrag von 500€ durchgeführt werden.

Einzahlungen in einer geringeren Höhe können durch den Trader mittels einer Kreditkarte getätigt werden. Für die Einzahlung über einer der gängigen Kreditkarten legt der Broker eine Mindestsumme von 250€ fest. Einzahlungen unter 250€ werden derzeit nicht akzeptiert. Trader aus dem deutschen Raum können die Kreditkartenzahlung mit der VisaCard oder der MasterCard durchführen. Diese kann dann auch zur Auszahlung des Gewinns eingesetzt werden. Die Kreditkartengutschrift darf hierbei die Höhe der mit der Kreditkarte getätigten Einzahlung nicht übersteigen.

Alle Auszahlungen vom Tradingkonto werden über den Account beauftragt. Unabhängig von der gewählten Auszahlungsmethode legt OptionFair hier eine Mindestsumme von 10€ fest. Einmal im Monat kann die Auszahlung per Banküberweisung oder als Kreditkartengutschrift kostenlos durchgeführt werden. Für alle weiteren Auszahlungen innerhalb einer Frist von 30 Tagen erhebt der Broker eine pauschale Gebühr in Höhe von 30€ und unabhängig von der Höhe des angewiesenen Betrages.

Bonus

Die Höhe der ersten Einzahlung entscheidet nicht nur über den Kontotyp, sondern bestimmt auch die Höhe des Einsteigerbonus. Unabhängig vom Erreichen eines Mindesthandelsvolumens oder der Durchführung eines ersten Trades wird der Bonus umgehend auf dem Tradingkonto gutgeschrieben.

  • 10% bei einer Einzahlung von bis zu 499€
  • 20% bei einer Einzahlung von bis zu 999€
  • 30% für eine Einzahlung von 1.000€ bis zu 5.000€

Kundendienst

Für Trader aus dem deutschen Raum steht eine sprachlich gut umgesetzte Handelsplattform zur Verfügung. Im Großen und Ganzen ist die Übersetzung mit kleineren Schwachpunkten gelungen. In vollem Umfang überzeugen kann dagegen der zur Verfügung stehende mehrsprachige Support. Als Ansprechpartner stehen hier für deutsche Trader das technische Supportteam und die persönlichen Account Manager zur Verfügung.

Die Mitarbeiter des Brokers stehen derzeit in acht verschiedenen Sprachen bereit, so dass auch deutschsprachige Trader ihr Anliegen an einen Muttersprachler bringen können. Zur Kontaktaufnahme in Echtzeit stellt der Broker mehrere Telefonnummern in Abhängigkeit vom Ausgangsland des Traders zur Auswahl. Kontaktierbar sind die mehrsprachigen Mitarbeiter des Supportteams und die persönlichen Accountmanager auch direkt über den LiveChat. Dieser steht für alle registrierten Trader während der Börsenhandelszeiten offen und ist kostenlos.

Neben den Möglichkeiten zur Unterstützung in Echtzeit können Trader den Kontakt auch über den Versand einer Mail an den Broker suchen. Wenn die Anfrage per Mail gestellt wird oder hierfür das Kontaktformular verwendet wird, dann kann die Reaktion aber durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen. Trader sollten zur umgehenden Unterstützung und zur zeitnahen Bearbeitung des Anliegens auf den kostenlosen LiveChat zugreifen oder eine der angegebenen Servicerufnummern bevorzugen. Trader können den deutschen Kundendienst zu den bekannten Börsenhandelszeiten aufnehmen.

Handelsplattform/Software

Wie nahezu alle Anbieter für den Handel mit Binären Optionen arbeitet auch OptionFair mit einer webbasierten Plattform, so dass Trader ohne vorherige Softwareinstallation direkt in den Handel einsteigen können. Der zypriotische Broker stellt registrierten Tradern die bewährte und als benutzerfreundlich bekannte Plattform von „TechFinancials“ zur Verfügung.

Die angebotene Handelsplattform ist für das mobile Trading umfassend angepasst und kann unabhängig vom genutzten Endgerät ohne Einschränkungen und im vollen Funktionsumfang verwendet werden. Die für das mobile Trading mitunter benötigte App stellt der Broker kostenlos zur Verfügung.

Die Handelssoftware von „TechFinancials“ verfügt über eine sehr übersichtliche Benutzeroberfläche und ist trotz der individuellen Anpassungen an die Vorgaben des Brokers als sehr einsteigerfreundlich zu sehen. Die Plattform weist eine übersichtliche Anordnung der benötigten Bedienelemente auf und überzeugt durch die sehr leichte und nahezu selbsterklärende Handhabung.

Fazit

Der Broker mit Hauptsitz in Zypern kann bei der Anzahl der handelbaren Basiswerte und der zwar nicht ganz perfekt gelungen sprachlichen Umsetzung überzeugen. OptionFair bietet sowohl für erfahrene Trader als auch für Einsteiger in den Handel mit Binären Optionen gute Voraussetzungen. Unerfahrene Trader profitieren nicht nur von umfassenden Schulungsmaterial und einem mehrsprachigen Support, sondern vor allem von dem zeitlich unbegrenzt verfügbaren Demokonto.

Dieses ist in diesem Zusammenhang auch für erfahrene Trader von Vorteil, da OptionFair eine Vielzahl von Order- und Handelsvarianten anbietet. Trader können bei dem zypriotischen Allroundtalent neben den klassischen Optionen auch auf die Touch / No Touch Optionen und die exotischen Range Optionen zugreifen.

Darüber hinaus ist der kurzfristige 60 Sekunden, 2 Minuten und sogar der 5 Minutenhandel ebenso auf der Handelsplattform von „TechFinancials“ integriert, wie die Risikovarianten zu allen Orderarten. Ein sehr ansprechender Einsteigerbonus von bis zu 50% und eine vom Kontotyp abhängige Gewinnausschüttung von bis zu 91% sprechen für die Kontoeröffnung bei OptionFair.

Unabhängig von der Höhe der ersten Einzahlung und vom gewählten Kontotyp garantiert der Broker eine Rückerstattung auf verschiedene Assets von bis zu 15%, bei einem nicht erfolgreichen Trade. Mit einer ausgeprägten Assetliste kann OptionFair im Vergleich einen sehr guten Platz belegen und bietet sowohl für erfahrene Trader als auch für Einsteiger in den Handel mit Binären Optionen eine sehr gute Plattform.

Die Plattform überzeugt durch eine benutzerfreundliche Oberfläche und macht den Einstieg in den Optionshandel vergleichsweise einfach. Erfahrene Trader profitieren von den verfügbaren Risikovarianten und können hier eine Gewinnausschüttung von bis zu 360% erhalten.